Detmold: 05231 390968

Bielefeld: 05206 704427

Spenge: 05225 8738866

  • Pfleger mit Rentner am Tablet
  • Pflegerin überreicht Blumen

Jeder Kunde soll so behandelt werden, wie wir es möchten, dass man uns behandelt.

Peter Lendbeck, Geschäftsführung

Wir über uns

Die Promedica – mobile Pflegedienste - wurde im Dezember 1995 in einer konstituierenden Sitzung als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) in Detmold gegründet. 

Ab Februar 1996 nahm die Promedica ihren Betrieb auf. 

1999 wurde in Bielefeld-Jöllenbeck der Pflegedienst Potthoff übernommen und in die Promedica integriert.

Damit war neben dem Hauptsitz in Detmold eine Dependance in Bielefeld- Jöllenbeck eingerichtet.

Seit Juli 2001 wird die Firma als Einzelfirma weitergeführt.
Träger und Geschäftsführer der Promedica ist seit dem der Kaufmann Peter Lendbeck aus Detmold.

Ab 03.12.2016 bieten wir auch in Spenge fachliche Beratung über alle Bereiche der Pflege an.

Konzept

Seit ihrer Gründung hat sich die Promedica die medizinische Versorgung und die Betreuung pflegebedürftiger Menschen in ihrer häuslichen Umgebung zur Aufgabe gemacht.

Um diese Aufgabe erfüllen zu können sind wir Vertragspartner der Kranken- und Pflegekassen geworden. Darüber hinaus bieten wir Leistungen außerhalb des
Leistungsspektrums der gesetzlichen Kassen (z.B. Spaziergänge, Begleitung bei Arztbesuchen, Einkäufe, hauswirtschaftliche Versorgung, Brötchenservice u.v.m.) mit Privatverträgen an.

Es ist unser Anliegen das Verbleiben in der gewohnten Umgebung so lange wie möglich sicher und angenehm zu gestalten. Wir bieten die Vermittlung von Hausnotrufgeräten an, die Unterstützung im hauswirtschaftlichen Bereich und die 24 Stunden Betreuung der Pflegebedürftigen, wenn die Pflegeperson verhindert ist.

Ferner leisten wir die medizinisch hochqualifizierte Behandlungspflege, für die wir mit dem behandelnden Arzt eng zusammenarbeiten, um einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden, zu verkürzen oder die Nachsorge bei ambulanten Operationen, sicherzustellen.

Unser Team

Unsere MitarbeiterInnen sind unser wichtigstes Kapital.
Bei der Auswahl unserer MitarbeiterInnen legen wir großen Wert auf deren fachliche sowie persönliche Eignung, Kundenorientierung, Teamgeist, Eigeninitiative und Interesse an Fort- und Weiterbildungen.

Die jeweiligen Aufgaben sind in Stellenbeschreibungen geregelt, die
Verantwortlichkeiten in einem Organigramm.

Unser multiprofessionelles Team setzt sich zusammen aus:
Examinierten Krankenschwestern, Krankenpfleger, Krankenpflegehelferinnen,
Altenpfleger und Altenpflegerinnen sowie Arzthelferinnen, Pflegehelferinnen,
Hauswirtschafts- und Betreuungskräften.

Neue Kolleginnen und Kollegen werden auf der Grundlage unseres
Einarbeitungskonzepts durch Pflegefachkräfte eingearbeitet. Ein Mentor wird jeder oder jedem „Neuen“ während der Einarbeitungszeit zur Seite gestellt.

Alle MitarbeiterInnen haben sich zu ständiger Fort- und Weiterbildung verpflichtet. So sind wir in der Lage einen speziell geschulten Hygienebeauftragten und eine Praxisanleiterin, die für die innerbetriebliche Ausbildung unserer Pflegeschüler und die Praktika betriebsfremder Pflegeschüler verantwortlich ist, vorzuhalten.

Ein speziell geschulter KrankenpflegerIn ist zur Unterstützung der Pflegefachkräfte für das Wundmanagement eingesetzt und sichert die Erfolgskontrolle unserer Arbeit in diesem Bereich.

Zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter wird der Fortbildungsbedarf ermittelt und geplant. Regelmäßige Gespräche mit den Mitarbeitern und der Geschäftsführung geben Hinweise auf Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven für die Zusammenarbeit. Gesundheitsfördernde Projekte unterstützen die Gesunderhaltung unserer Mitarbeiter.

Die Pflege wird unter ständiger Verantwortung einer leitenden Pflegefachkraft und deren Stellvertretern erbracht.

Unternehmensleitbild

Die Qualitätspolitik unseres ambulanten Pflegedienstes wurde in Zusammenarbeit von Geschäftsführung und MitarbeiterInnen entwickelt.

Die grundlegenden Ziele finden sich im Pflegeleitbild wieder.
Wir wertschätzen unsere Kunden und wahren ihre Würde und Individualität unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, sozialer Stellung und politischer Überzeugung. Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unseres geplanten, professionell zielgerichteten Handelns, das sich an den Ressourcen des Kunden orientiert.

In unserem Pflegeleitbild haben wir die aktivierende Pflege als Handlungsmaxime unserer pflegerischen Arbeit formuliert. Größtmögliches Wohlbefinden und die Linderung von Leiden sind ein weiteres Ziel unserer Arbeit. Die von uns angebotenen Dienstleistungen sollen dem Zweck dienen, den Kunden die Möglichkeit zu erhalten oder zur Wiedererlangung beizutragen, in seiner selbst gewählten Umgebung ein so weit als möglich selbst bestimmtes, und aus seiner Sicht, erfülltes Leben zu führen.

Hierbei ist ein respekt- und liebevoller Umgang mit den Kunden unabdingbar.

Wir streben an, mit allen an der Hilfeleistung beteiligten Personen, Ärzte, Institutionen und Lieferanten offene und stetige Kommunikation zu pflegen und untermauern dieses Streben mit Kooperationsvereinbarungen. Das wichtigste Kapital unseres Unternehmens sind die MitarbeiterInnen. Um unseren Ansprüchen zu genügen, müssen unsere MitarbeiterInnen fachlich kompetent und bereit sein die Kompetenz durch fortwährende Fort- und Weiterbildungen zu untermauern. Freude am Beruf und Engagement bei der Weiterentwicklung der Qualität unserer Angebote setzen wir voraus. Wir unterstützen und fördern unsere MitarbeiterInnen durch ein Einarbeitungskonzept und bieten ihnen bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungen an. Auf die Gesunderhaltung unserer MitarbeiterInnen legen wir großen Wert. Wir fördern diese durch gesundheitsfördernde Projekte unter beratender Hinzuziehung der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (bGw) und der mit uns verbundenen Krankenkassen.

Kommunikation wird als wesentlicher Bestandteil einer funktionierenden, qualitativ hochwertigen Arbeit verstanden. Diese wird durch zielorientierten Informationsfluss innerhalb des Betriebes gefördert. Um die Zuverlässigkeit unserer Leistungen ständig zu verbessern, unterhalten wir ein prozessorientiertes Qualitätsmanagement und eine kontinuierliche Qualitätsplanung. Die Ergebnisse unserer Leistungen werden regelmäßig auf der Basis von Daten und Informationen bewertet.

Um unsere Ziele zu erreichen und für die Kunden ein zuverlässiger Partner zu sein, bauen wir unsere Arbeit auf einen nachweisbaren prozessorientierten Managementansatz auf der Grundlage der DIN EN ISO 9001:2008 auf. Alle MitarbeiterInnen und das Führungsteam sind diesem Leitbild verpflichtet und erkennen es als Grundlage ihrer täglichen Arbeit an.

Pflegeleitbild

Vision: Jeder Kunde soll so behandelt werden, wie wir es möchten, dass man uns behandelt.

Der sich uns anvertrauende Kunde steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir geben ihm die Möglichkeit, in seiner gewohnten häuslichen Umgebung versorgt zu werden. Ihn in seinem individuellen Menschsein anzunehmen und zu respektieren, ist unser besonderes Anliegen. Durch den Aufbau einer vertrauten Beziehung und gegenseitige Anerkennung versuchen wir unsere Kunden eine Unterstützung in ihren Lebensaktivitäten zu geben.

Unsere umfassende Pflege und Betreuung ist an das Pflegemodell von Monika Krohwinkel angelehnt. Wir können so eine auf unsere Kunden und ihre Angehörigen individuell zugeschnittene Pflege ermöglichen.

Der Mensch wird von uns grundsätzlich als selbständig und verantwortlich für sein Handeln gesehen. Ist die Eigenverantwortung und Selbständigkeit eingeschränkt oder zurzeit nicht gegeben, sehen wir unsere Aufgabe darin, diese wiederherzustellen oder beratend und unterstützend zur Seite zu stehen.

Unsere zielorientierte Pflege unterstützen wir durch die Umsetzung des Pflegeprozesses. Dieser spiegelt sich in der Pflegedokumentation wieder, die jederzeit unseren Kunden zur Einsicht vorliegt. So werden Ziele gemeinsam mit ihm und gegebenenfalls seinen Angehörigen besprochen und festgelegt.

Als Gast im Hause unserer Kunden versuchen wir ein Höchstmaß an Privatsphäre zu wahren. Wir achten dabei darauf, die Räumlichkeiten nicht in erster Linie der Pflege anzupassen, sondern die Pflege den Räumlichkeiten. So wollen wir weitestgehend die vertraute Umgebung unserer Kunden erhalten.

Um eine vertraute Beziehung zwischen Pflegepersonal und Kunde zu ermöglichen, wird die Dienstplanung so gestaltet, dass ein häufiger Wechsel der Pflegekräfte vermieden wird.

Um unsere Qualität in der Versorgung immer weiter auszubauen, sind unsere Mitarbeiter verpflichtet, mindestens an zwei Fortbildungen im Jahr teilzunehmen. Sie erweitern dadurch ihre Kompetenz und stellen diese unseren Kunden und deren Angehörigen zur Verfügung.

Wir gehen offen auf Kunden aus anderen Kulturkreisen zu und versuchen gemeinsam nach seinen individuellen Bedürfnissen unsere Versorgung auszurichten. Unser Handeln ist hierbei von gegenseitiger Achtung und Toleranz geprägt.

Der Bereich Pflege ist an die gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen im Gesundheitswesen gebunden. Dadurch sind auch wir gezwungen unsere Arbeit an wirtschaftliche Gegebenheiten anzupassen. In Fällen, in denen die Finanzierung nicht ausreichend gewährleistet ist, suchen wir mit unserem Kunden nach individuellen Möglichkeiten. Wir sehen daher unsere Aufgabe auch darin, die Interessen unserer Kunden vor dem Gesetzgeber zu vertreten.

Die praktische Umsetzung dieses Leitbildes und die ständige Aktualisierung ist für uns ein wesentlicher Punkt bei der qualifizierten Versorgung unserer Kunden.

Mit den Zielen dieses Leitbildes identifizieren sich sowohl alle Mitarbeiter als auch die Unternehmensleitung.